Herzlich willkommen bei den Ludwigsluster Schlosskonzerten



Wer den prachtvollen Goldenen Saal des spätbarocken Ludwigsluster Schlosses betritt, ist zunächst einmal beeindruckt von der Ausstrahlung dieses zentralen Repräsentationsraumes, seiner noblen Eleganz und dem sich bietenden weiten Ausblick auf den englischen Schlosspark...     Ein wunderbarer Saal, in dem viel getanzt und musiziert worden ist. 

In der Blütezeit dieser Residenz der Mecklenburgischen Herzöge war der sich über zwei Etagen erstreckende Goldene Saal sogar Spielort eines bedeutenden Orchesters: der Mecklenburgischen Hofkapelle.
Der Ruf dieses Orchesters, das im "Musikalischen Almanach" von 1782 immerhin zu den besten deutschen Orchestern gezählt wurde, reichte weit über die Grenzen Deutschlands. Was u.a. auch daran lag, dass international bedeutende Künstler wie Antonio Rosetti und Johann Matthias Sperger hier wirkten und der Hofkapelle ihr Gepräge gaben. 

Obwohl seitdem mehr als 200 Jahre vergangen sind, ist der Goldene Saal noch immer ein herrlicher Ort für Konzerte in einem einzigartigen Ambiente. Wenn auch heute noch Barockkonzerte mit historischen Instrumenten an die Ursprünge dieses Saales erinnern, so wollen die Ludwigsluster Schlosskonzerte den programmatischen Rahmen doch noch weiter spannen. Und so erwartet den Besucher jedes Jahr ein vielfältiges Konzertangebot, das von Kammermusik der unterschiedlichsten Besetzungen bis zu a cappella-Auftritten reicht, von Ausschnitten aus Opern und Operetten bis zu Weltmusik und Tango. 

Wir laden Sie herzlich dazu ein und wünschen viel Vernügen!

Wer jetzt schon einen besonderen Blick in den Goldenen Saal werfen möchte, besuche folgende Website:  

Deutschland-Panorama

 

Sponsoren